+++ ARTLETstudio/Münster: „STILLE“: Bis 18.11.2017 läuft die Ausstellung mit Arbeiten von Franziska Schemel und Norbert Klaus. Bitte beachten Sie die Einführungen in das Werk der beiden Künstler am 21.10. und 4.11. jeweils um 14:30 Uhr und am 27.10. und 10.11. um 15:00 Uhr (aktuelle Termine und Infos immer auf skulptur2017.de) +++ #ueberblick/Münster: „OUT OF THE BOX - EXCERPTS“: Bis 30.11.2017 zeigen wir Auszüge aus der Ausstellung mit Marc Giai-Miniet im #ueberblick +++ ARTLETstudio/KARLSRUHE: „BEGEGNUNGEN 1.2“: Wir zeigen bis zum 26.10. Benjamin Burkard, Dominik Schmitt und Sonja Tines [Malerei] sowie Ursula Commandeur und Andrea Kraft [Skulptur] u. a. in einer Gemeinschaftsausstellung. +++ Ab 28.10. sehen Sie „SKULPTUREN IM DIALOG II“ mit vielen Werken aus der großen Ausstellung in Münster und neuen Arbeiten +++

Aktuelle AusstellungenAusstellungen

Einige EVENTS der kommenden Monate.

BEGEGNUNGEN
09.09. - 17.10.2017 - Karlsruhe

Benjamin Burkard, Gan-Erdene Tsend, Sonja Tines [Malerei]
Jesús Curiá, Ursula Commandeur und Andrea Kraft [Skulptur]

Stille
12.10. - 18.11.2017 - Münster

Franziska Schemel [Fotoobjekte] und
Norbert Klaus [Skulpturen]

Vernissage am 12.10. ab 19:00 Uhr

OUT OF THE BOX
17. Okt. - Ende Nov. 2017 - Münster

Objekte und Bilder von MARC GIAI-MINIET

Nächste Ausstellung im ARTLETstudio/Karlsruhe

Nach dem großen Erfolg der Ausstellung SKULPTUREN IM DIALOG  in Münster präsentieren wir im Herbst/Winter eine Auswahl der Werke in Karlsruhe:

SKULPTUREN IM DIALOG (II) –  klassische und aktuelle Skulpturen aus aller Welt

Unter anderem mit Arbeiten von Curiá, Timmermans, de la Rosa, Yong, Itoh, Kraft, Dong…

28. Oktober – 23. Dezember 2017

RÜCKBLICKRÜCKBLICK

 

SKULPTUREN IM DIALOG – FIRST EDITION, ein Rückblick

Als Gegengewicht und Ergänzung der offiziellen SKULPTUR PROJEKTE Münster startete am 11. Juni 2017 ein zwar deutlich kleineres, aber ebenso ambitioniertes Skulpturen Projekt: Die SKULPTUREN IM DIALOG in der Dominikanerkirche im Herzen der Stadt, ersonnen und durchgeführt von den beiden Münsteraner Galeristen Eberhard Schnake (KUNSTHALLE SCHNAKE, Hiltrup) und Peter Weyden (ARTLETstudio, Münster/Karlsruhe).
Während die Münsteraner Großausstellung durchaus den Eindruck erwecken konnte, Bildhauerei sei nicht mehr zeitgemäß, wollten wir für Objekte, Plastiken und Skulpturen – im Wortsinne „begreifbare“ Objekte – eine Lanze brechen. Bei den Skulptur Projekten standen diesmal performative Installationen und Videoinstallationen im Mittelpunkt. Nur wenig erinnerte an das, was ursprünglich unter dem Begriff Skulptur verstanden wird. Wie vielfach im Gästebuch und persönlichen Gesprächen geäußert, waren offensichtlich die meisten der 55000 Besucher, die in die Dominikanerkirche gefunden haben, froh, auf ihrer Reise nach Münster schlußendlich doch „Skulpturen“ entdeckt zu haben! Dass die fleißigen Mitarbeiterinnen der Ausstellungsinitiative darüber hinaus in vielen Fällen überhaupt erst den vielen Besuchern aus der ganzen Welt den Weg zu den offiziellen Projekten ebnen und zeigen konnten, sei nur am Rande erwähnt. Nach offiziellen Aussagen war es wohl gewollt, dass es dem Skulptursucher nicht zu leicht gemacht wurde – honi soit qui mal y pense!
Die im Schnitt 160 Skulpturen (häufig wurde im Laufe der mehr als 3 Monate Laufzeit gewechselt) – in der Dominikanerkirche spannten eine weiten Bogen von Europa über Afrika nach Asien und über USA zurück, von gegenständlich bis abstrakt, von Papier und Stoff über Glas, Porzellan, Stein bis hin zu Bronze und Stahl. Manch einem Betrachter mag die Ausstellung etwas überfüllt gewesen sein, ein Kritikpunkt, der sicher nicht gänzlich zu unrecht geäußert wurde. Andererseits war dann die Zeit von 3 Monaten doch wieder knapp und desgleichen der wunderbare Raum, um den großen, zeitlichen Bogen von Barlach, Dali, Max Ernst oder Man Ray bis zu den vielen aktuellen Künstlern zu schlagen, was aber das erklärte Ziel dieser Ausstellung war.
Und so können wir zum Abschluss sagen, dass die SKULPTUREN IM DIALOG eine überaus erfolgreiche und ganz offensichtlich ebenso beliebte Ausstellung war, die förmlich nach einer Fortsetzung ruft. Diese findet sich unter anderem in einer kleinen Ausgabe in Karlsruhe ab dem 28.10. in der Galerie ARTLETstudio an der Boeckhstr. 4. Hier geht es in die 2. Runde mit bereits bekannten aber auch neuen Namen!
Und dann sei an dieser Stelle auch noch ein ganz spezieller Dank an die fleißigen und freundlichen MitarbeiterInnen Freya Lichtwark, Meryem Büyukarslan, Nhung Nguyen-Bui, Petra Scherbening, Martina Lückener und René Vroege ausgesprochen, ohne deren unermüdlichen Einsatz diese Ausstellung nicht möglich gewesen wäre.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, aber wohl nicht in der Dominikanerkirche, in der in Zukunft weitere Ausstellungstätigkeit vorsorglich durch das Danaergeschenk des Künstlerfürsten Gerhard Richter blockiert wird. Die Kulturschaffenden und Kulturvermittelnden der Region danken besonders herzlich!
P. Weyden

Neue WerkeNeue Werke

Einige neue ARBEITEN, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.
SONJ-TINES-Redline-9--80x170cm--Oel-auf-LeinwandG

SONJA TINES – Redline 9

BENJAMIN-BURKARD-Weidenthal-2017-Oel-auf-LeinwandG

BENJAMIN BURKARD – Weidenthal

ANDREA-KRAFT-Cosmic-Dancer-V-2017-Stahl,-Zellukat,-AcrylG

ANDREA KRAFT – Cosmic Dancer V

URSULA-COMMANDEUR-BlaetterwaldG

URSULA COMMANDEUR – Blätterwald

Dominik-Schmitt---2016---spinne-(this-is-ruth)G

Dominik Schmitt – Spinne (this is ruth)

MARC-GIAI-MINIET-39-OmegaG

MARC GIAI-MINIET – 39 – Omega

Über unsUeber uns

Informationen zum ARTLETstudio.

ARTLETstudio –
Überblick und Geschichte:

Das ARTLETstudio besteht seit dem Jahre 2010, zuerst in Dortmund und seit 2013 im Zentrum Münsters. Sie versteht sich als Plattform moderner, aktueller Kunst mit dem Schwerpunkt Skulptur/Objekt. Zudem präsentiert die Galerie Maler, Zeichner und Fotografen aus dem In- und Ausland in Einzel- oder Themenausstellungen. Hier, wie auch im Bereich der Skulptur stehen surreale und realistische Positionen im Vordergrund.

KontaktKontakt

Hier können Sie KONTAKT mit uns aufnehmen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

KataloganforderungenKataloganforderungen

Bitte informieren Sie sich auch auf unserer Website über verfügbare Kataloge und weiteres Infomaterial. Auf der DOWNLOAD-Seite finden Sie z. B. alle Flyer und unsere Minikataloge zum Download. Weitere Kataloge, z. B. von Dominik Schmitt und Ursula Commandeur, können Sie ebenfalls formlos bestellen.